..., dass Gott Licht ist, und in ihm ist keinerlei Finsternis.
1 Johannes 1:5b

Man könnte viel über Licht und Finsternis schreiben. Eins ist klar, der moralische Bezug auf Licht und Finsternis ist allgemein bekannt. Gläubig oder Ungläubig, Gott kennend oder Gott verachtend, Gott liebend oder Gott hassend, mit oder ohne Gott, jeder weiß den Unterschied zwischen Licht und Finsternis. Wir sagen, wenn etwas offenbar wird, "es ist ans Licht gekommen", wenn wir betrogen werden "er hat mich hinters Licht geführt", jemand kann eine "dunkle" Vergangenheit haben.
Es wird Licht benötigt, um Finsternis zu beseitigen. Das Erste, was Gott auf dieser Erde schuf, war Licht.

Gott ist Licht, er wohnt in dem Licht und ist Vater der Lichter. Alles wird im Licht geprüft werden

  • 1 Timotheus 6,16 :"der in einem unzugänglichen Licht wohnt, den kein Mensch gesehen hat noch sehen kann;"
  • Jakobus 1:17 Jede gute Gabe und jedes vollkommene Geschenk kommt von oben herab, von dem Vater der Lichter, bei dem keine Veränderung ist, noch ein Schatten infolge von Wechsel.
  • Johannes 3,20 Denn jeder, der Böses tut, hasst das Licht und kommt nicht zum Licht, damit seine Werke nicht aufgedeckt werden. Wer aber die Wahrheit tut, der kommt zum Licht, damit seine Werke offenbar werden, dass sie in Gott getan sind.
  • Epheser 5:13 Das alles aber wird offenbar, wenn es vom Licht aufgedeckt wird; denn alles, was offenbar wird, das ist Licht.

Wir sind alle vor Gott im bloßen Licht, nichts bleibt ihm verborgen. Er ist in einem Licht, das wir nicht sehen noch fassen können. Ultraviolettes und infrarotes Licht können wir als Menschen nicht sehen. Gott besitzt ein Licht, das mit keinem physikalischen Messinstrument erkannt werden kann. Wir können uns nicht vor ihm verstecken. Röntgenstrahlen (auch eine Form des Lichtes) sehen in dein Inneres. Gott sieht alles, er kann sogar deine Gedanken sehen und lesen. Er sieht alles.  Matthäus 6:4 Und dein Vater, der ins Verborgene sieht,… So sind wir vor Gott absolut offenkundig.

Gott möchte aber, dass du nicht verloren gehst. Er möchte, dass du zu dem Licht kommst. Der Herr Jesus ist das Licht.

 Johannes 1:5 Und das Licht leuchtet in der Finsternis, und die Finsternis hat es nicht begriffen. Es war ein Mensch, von Gott gesandt; sein Name war Johannes. Dieser kam zum Zeugnis, um von dem Licht Zeugnis zu geben, damit alle durch ihn glaubten. Nicht er war das Licht, sondern er sollte Zeugnis geben von dem Licht. Das wahre Licht, welches jeden Menschen erleuchtet, sollte in die Welt kommen.

Johannes 8:12 Wiederum nun redete Jesus zu ihnen und sprach: Ich bin das Licht der Welt; wer mir nachfolgt, wird nicht in der Finsternis wandeln, sondern wird das Licht des Lebens haben.

Gott möchte, dass auch du Licht wirst, das heißt, dass das Licht in dich kommen soll, in der Person des Herrn Jesus.

2Korinther 4:6 Denn Gott, der dem Licht gebot, aus der Finsternis hervorzuleuchten, er hat es auch in unseren Herzen licht werden lassen, damit wir erleuchtet werden mit der Erkenntnis der Herrlichkeit Gottes im Angesicht Jesu Christi.

Wenn du Jesus angenommen hast, dann gehörst du zu dem Licht. Jesus sagt in Matthäus 5:14  Ihr seid das Licht der Welt.

So gib dir einen Stoß. Komm zu Jesus und bekenne deine dunklen Werke, er weiß sie sowieso. Er will, dass du sie ihm bekennst, er will dich retten, er will dich erleuchten. Es liegt einzig und allein an dir.