Denn aus Gnade seid ihr errettet durch den Glauben, .... nicht aus Werken, damit niemand sich rühme. Epheser 2:8-9

Es gibt die allgemeine Ansicht, dass man etwas für seine Errettung tun müsse. Da werden vor allem die guten Werke betont. Die Frage ist nur: wie viele gute Werke muss man tun? Wie wird das einzelne gute Werk beziffert? Wer bestimmt denn, was ein gutes Werk ist? Wer legt die Grundsätze für ein gutes Werk fest? Warum muss ich gute Werke tun? Was habe ich davon? Wie sieht die Belohnung aus? Wer belohnt wen und nach welchen Maßstäben?

Wer hat Antworten auf diese Fragen?

Die Bibel gibt uns hier eine ganz klare und eindeutige Aussage: NICHT AUS WERKEN. Ja, nicht aus Werken. Warum eigentlich nicht? ...damit niemand sich rühme..

Es ist so wichtig, zu begreifen, dass gute Werke niemals erretten können. Niemals! Unsere Errettung ist aus Gnade durch den Glauben.

Was uns von Gott trennt, ist die Sünde.

Da kann ich tun und lassen, was ich will, und wenn ich mein ganzes Geld für die Armen opfern würde, meine ganze Habe verteilen würde, die ganze Welt mich als Wohltäter kennen würde, aber meine Sünden nicht vergeben sind, war alles umsonst. Vergebene „Liebesmüh“.

Denn was hilft es dem Menschen, wenn er die ganze Welt gewinnt, aber sein Leben verliert? Oder was kann der Mensch als Lösegeld für sein Leben geben?

Denn der Sohn des Menschen wird in der Herrlichkeit seines Vaters mit seinen Engeln kommen, und dann wird er jedem einzelnen vergelten nach seinem Tun. (Matthäus 16:26-27 )

Mein Freund und Leser, sind deine Sünden vergeben? Wenn nicht, dann bete zu dem HERRN JESUS und bitte Ihn, dass er dir deine Sünden vergibt. Glaube an ihn, und er ist treu und gerecht und wird dich von deiner Sünde befreien und dich annehmen durch seine Gnade. Dann bist du begnadigt worden. Wie der Text uns zeigt: Denn aus Gnade seid ihr errettet durch den Glauben.

Wenn du das getan hast, bist du ein Christ. Und wenn du als Christ gute Werke tust, sind sie angenehm und wohlgefällig vor Gott.

Gib deinem Leben einen Sinn!